ISO/IEC 20000 Lead Implementer

Warum sollten Sie teilnehmen?

Die ISO/IEC 20000 Lead Implementer Schulung ermöglicht Ihnen das notwendige Fachwissen zu entwickeln, um ein Unternehmen bei der Einführung, Implementierung, Verwaltung und Aufrechterhaltung eines IT-Service-Mangementsystems (ITSMS) basierend auf ISO/IEC 20000 zu unterstützen. Während dieser Schulung werden Sie ein grundlegendes Verständnis über Best Practices des IT-Service-Mangementsysteme erlangen und damit IT-Verfahren und/oder Dienstleistungen, die Effektivität und Gesamtperformance eines Unternehmens zu verbessern.

Nachdem alle notwendigen Konzepte der Umweltmanagementsysteme gemeistert sind, können Sie die Prüfung ablegen und die Qualifikationen des „PECB Certified ISO/IEC 20000 Lead Implementer” beantragen. Dieses Zertifikat bestätigt, dass Sie über die Fähigkeiten und Kompetenzen verfügen, um die ISO/IEC 20000 in einem Unternehmen zu implementieren. 

Wer sollte teilnehmen?

  • Manager oder Berater beteiligt am IT-Service-Management
  • Fachberater, die die Implementierung eines IT-Service-Managementsystems meistern wollen
  • Personen, verantwortlich für die Einhaltung der Konformität mit ITSMS-Anforderungen
  • ITSMS-Teammitglieder

Lernziele

  • Den Zusammenhang zwischen ISO/IEC 20000-1, ISO/IEC 20000-2 und anderen Normen und Rechtsvorschriften erkennen
  • Konzepte, Ansätze, Methoden und Techniken meistern, um ein ITSMS zu implementieren und effektiv zu verwalten
  • Erlernen, wie man ISO/IEC 20000-1 Anforderungen im Kontext eines Unternehmens interpretiert
  • Erlernen, wie man ein Unternehmen bei der effektiven Planung, Implementierung, Steuerung, Überwachung und Aufrechterhaltung eines ITSMS unterstützt
  • Das Fachwissen erwerben, um ein Unternehmen bei der Implementierung der Best Practices eines IT-Service-Managementsystems zu beraten

Bildungsansatz

  • Dieses Training basiert auf Theorie und bewährten Praktiken, die bei der Implementierung  eines ITSMS angewandt werden.
  • Vorlesungen werden anhand von Anwendungsbeispielen illustriert
  • Praktische Übungen basieren auf einer Fallstudie, die Rollenspiele und Diskussionen beinhaltet.
  • Praxistests sind ähnlich der Zertifizierungsprüfung

Voraussetzungen

Ein grundlegendes Verständnis von ISO/IEC 2000 und umfassende Kenntnisse bei Implementierungsprinzipien


Weitere Einzelheiten

  • Tag 1: Einführung in ISO/IEC 20000 und die Initiierung eines ITSMS

    Tag 2: Plan der Implementierung eines ITSMS

    Tag 3: Errichtung des ITSMS

    Tag 4: ITSMS-Überwachung, -Messung, -kontinuierliche Verbesserung und -Vorbereitung auf ein Zertifizierungsaudit

    Tag 5: Zertifizierungsprüfung

  • Die Prüfung zum „PECB Certified ISO/IEC 20000 Lead Implementer“ entspricht den Anforderungen des PECB Prüfungs- und Zertifizierungsprogramms (PZP) in vollem Umfang. Die Prüfung umfasst folgende Kompetenzbereiche:

    Bereich 1: Grundlegende Prinzipien und Konzepte eines IT-Service-Managementsystems (ITSMS)

    Bereich 2: IT-Service-Managementsystem (ITSMS) 

    Bereich 3: Die Planung einer ITSMS Implementierung basierend auf ISO/IEC 20000

    Bereich 4: Implementierung eines ITSMS basierend auf ISO/IEC 20000

    Bereich 5: Leistungsbewertung, -überwachung und –messung eines ITSMS basierend auf ISO/IEC 20000

    Bereich 6: Kontinuierliche Verbesserung eines ITSMS basierend auf ISO/IEC 20000-1

    Bereich 7: Vorbereitung auf ein ITSMS Zertifizierungsaudit

    Spezifische Informationen über die Prüfungsart, die verfügbaren Sprachen und andere Details finden Sie in der Liste der PECB-Prüfungen und in den Prüfungsregeln und -richtlinien.

  • Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung können Sie sich für die in der folgenden Tabelle aufgeführten Qualifikationen bewerben. Sobald Sie alle Anforderungen bezüglich der ausgewählten Qualifikation erfüllen, erhalten Sie ein Zertifikat. Weitere Informationen über ISO/IEC 20000 Zertifizierungen und den Zertifizierungsprozess finden Sie unter Zertifizierungsvorschriften und Richtlinien.

    Die Voraussetzungen für PECB Implementer Zertifizierungen sind:

    Qualifikation Prüfung Berufliche Erfahrung MS Projekterfahrung Sonstige Anforderungen
    PECB Certified ISO/IEC 20000 Provisional Implementer PECB Certified ISO/IEC 20000 Lead Implementer Prüfung oder gleichwertig Keine Keine Unterzeichnung des PECB Verhaltenskodex
    PECB Certified ISO/IEC 20000 Implementer PECB Certified ISO/IEC 20000 Lead Implementer Prüfung oder gleichwertig 2 Jahre: 1 Jahr Berufserfahrung im IT Service Management Projektaktivitäten: insgesamt 200 Stunden Unterzeichnung des PECB Verhaltenskodex
    PECB Certified ISO/IEC 20000 Lead Implementer PECB Certified ISO/IEC 20000 Lead Implementer Prüfung oder gleichwertig 5 Jahre: 2 Jahre Berufserfahrung im IT Service Management Projektaktivitäten: insgesamt 300 Stunden Unterzeichnung des PECB Verhaltenskodex
    PECB Certified ISO/IEC 20000 Senior Lead Implementer PECB Certified ISO/IEC 20000 Lead Implementer Prüfung oder gleichwertig 10 Jahre: 7 Jahre Berufserfahrung im IT Service Management Projektaktivitäten: insgesamt 1.000 Stunden Unterzeichnung des PECB Verhaltenskodex

    Hinweis: Von PECB zertifizierte Personen, welche den Lead Implementer und/oder die Lead Auditor Zertifizierungen besitzen, sind für das jeweilige PECB Master Zertifikat qualifiziert, sofern sie 4 zusätzliche Foundation Examen abgelegt haben, die sich auf das spezifische Schema beziehen. Nähere Informationen zu den Foundation-Prüfungen und den allgemeinen Master-Anforderungen finden Sie unter folgendem Link: https://pecb.com/en/master-credentials.

    Um als gültig betrachtet zu werden, sollten diese Umsetzungsmaßnahmen den besten Umsetzungspraktiken folgen und die folgenden Maßnahmen umfassen:

    1. Erstellung eines ITSMS-Plans
    2. Initiierung einer ITSMS-Implementierung 
    3. Implementierung eines ITSMS 
    4. Überwachung und Management einer ITSMS-Implementierung
    5. Kontinuierliche Verbesserungsmaßnahmen durchführen
    • Zertifizierungsgebühren sind im Prüfungspreis enthalten
    • Schulungsmaterial mit über 450 Seiten an Informationen und praktischen Beispielen wird verteilt
    • Ein Teilnahmezertifikat mit 31 CPD (Continuing Professional Development) Leistungspunkten wird ausgestellt
    • Falls die Prüfung nicht bestanden ist, können Sie diese innerhalb von 12 Monaten kostenlos wiederholen

Unseren Newsletter Abonnieren