Education and certification for individuals inner banner

ISO 22000 Lead Auditor

Warum sollten Sie teilnehmen?

Die ständig wachsende Popularität der Lebensmittelsicherheit, als einer der Schlüsselaspekte der Lebensmittelindustrie, hat die Forderungen von Organisationen nach einer Zertifizierung nach ISO 22000 verstärkt. Eine solche Zertifizierung zeigt das Engagement der Organisationen für das Wohl ihrer Verbraucher und sorgt für Nachhaltigkeit auf dem Markt. Eine PECB-Auditor- Zertifizierung ist eine formelle und unabhängige Anerkennung Ihrer persönlichen Kompetenzen. Sie beweist, dass Sie qualifiziert sind, Audits des Managementsystems für Lebensmittelsicherheit (FSMS) für eine Zertifizierungsstelle durchzuführen.

Dieser Trainingskurs wurde entwickelt, um die Bedeutung einer wirksamen Auditierung widerzuspiegeln. Er vertieft Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zur Planung und Durchführung eines FSMS-Audits in Übereinstimmung mit den Richtlinien für die Auditierung von Managementsystemen nach ISO 19011 und dem Zertifizierungsprozess nach ISO/IEC 17021-1.

Durch praktische Übungen, interaktive Sitzungen und Diskussionen können Sie sich Kenntnisse über das FSMS und Audittechniken  aneignen. Sie werden auch in der Lage sein, eine FSMS- Prüfung durchzuführen, indem Sie weithin anerkannte Prüfungsprinzipien, -verfahren und - techniken anwenden, und Sie werden in der Lage sein, ein Prüfungsteam zu leiten.

Nach dem Besuch des Trainingskurses können Sie die Prüfung ablegen. Wenn Sie die Prüfung bestehen, können Sie sich für das Zertifikat "PECB Certified ISO 22000 Lead Auditor" bewerben. Ein international anerkanntes "PECB ISO 22000 Lead Auditor"-Zertifikat bescheinigt Ihre beruflichen Fähigkeiten und Kompetenzen für die Prüfung von Organisationen auf der Grundlage der Anforderungen der ISO 22000 und bewährter Verfahren.

Wer sollte teilnehmen?

  • Auditoren, die daran interessiert sind, Audits von Managementsystemen für die Lebensmittelsicherheit durchzuführen und zu leiten
  • Manager oder Berater, die daran interessiert sind, den Audit-Prozess des Managementsystems für Lebensmittelsicherheit zu beherrschen
  • Personen, die für die Aufrechterhaltung der Konformität mit den Anforderungen des FSMS in einer Organisation verantwortlich sind
  • Technische Experten, die an der Vorbereitung auf ein Audit des Managementsystems für Lebensmittelsicherheit interessiert sind
  • Fachberater im Management der Lebensmittelsicherheit

Lernziele

Dieser Trainingskurs befähigt Sie zum Verständnis der:

  • Betrieb eines Managementsystems für Lebensmittelsicherheit auf der Grundlage von ISO 22000
  • Beziehung zwischen ISO 22000 und anderen Normen und Regelwerken
  • Anforderungen der ISO 22000 im Zusammenhang mit einem FSMS-Audit
  • Rolle des Auditors bei der Planung, Leitung und Nachbereitung eines Managementsystem- Audits nach ISO 19011

Pädagogischer Ansatz

Dieser Trainingskurs ist teilnehmerzentriert und enthält

  • Theorien, bei FSMS-Audits verwendete bewährte Audit-Praktiken, ISO 22000- Anforderungen und internationale Audit-Normen
  • Vorlesungen, die mit praktischen Übungen anhand einer Fallstudie mit Rollenspielen und Diskussionen illustriert werden
  • Interaktionen, die zwischen den Teilnehmern durch Fragen und Vorschläge gemacht werden
  • Übungen, die eine Simulation und Vorschau auf die Zertifizierungsprüfung darstellen

Voraussetzungen

Die wichtigsten Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Trainingskurs sind: ein grundlegendes Verständnis der Konzepte der Lebensmittelsicherheit und eine umfassende Kenntnis der FSMS-Auditprinzipien.

Kursagenda

Tag 1: Einführung in das Managementsystem für Lebensmittelsicherheit (FSMS) und ISO 22000

Tag 2: Auditgrundsätze und die Vorbereitung und Einleitung eines Audits

Tag 3: Audit-Aktivitäten vor Ort

Tag 4: Abschluss des Audits

Tag 5: Zertifizierungsprüfung

Prüfung

Die Prüfung zum PECB-zertifizierten ISO 22000 Lead Auditor entspricht den Anforderungen des PECB Examination and Certification Program (ECP). Sie deckt die folgenden Kompetenzbereiche ab:

Bereich 1: Grundlegende Prinzipien und Konzepte eines Managementsystems für Lebensmittelsicherheit

Bereich 2: Anforderungen an das Managementsystem für Lebensmittelsicherheit (FSMS)

Bereich 3: Grundlegende Auditkonzepte und -prinzipien

Bereich 4: Vorbereitung auf ein ISO 22000-Audit

Bereich 5: Durchführung eines ISO 22000-Audits

Bereich 6: Abschluss eines ISO 22000-Audits

Bereich 7: Verwaltung eines ISO 22000-Auditprogramms

Ausführlichere Informationen über den PECB-Prüfungsprozess finden Sie unter Prüfungsvorschriften und Richtlinien.

Zertifizierung

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung können Sie einen der in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Berechtigungsnachweise beantragen. Sie erhalten das Zertifikat, sobald Sie alle Anforderungen in Bezug auf den Berechtigungsnachweis erfüllt haben.

Weitere Informationen über ISO 22000-Zertifizierungen und den PECB-Zertifizierungsprozess finden Sie in den Zertifizierungsvorschriften und Richtlinien.

Das PECB ISO 22000 Auditor-Zertifizierungsprogramm für Auditoren hat die folgenden Anforderungen:

Qualifikation Prüfung Berufliche Erfahrung MS Audit- und Bewertungserfahrung Sonstige Anforderungen
PECB Certified ISO 22000 Provisional Auditor PECB Certified ISO 22000 Lead Auditor Prüfung oder gleichwertig Keine Keine Unterzeichnung des PECB Verhaltenskodex
PECB Certified ISO 22000 Auditor PECB Certified ISO 22000 Lead Auditor Prüfung oder gleichwertig 2 Jahre: 1 Jahr Berufserfahrung im Managementsystem der Nahrungsmittel-sicherheit Auditaktivitäten insgesamt 200 Stunden Unterzeichnung des PECB Verhaltenskodex
PECB Certified ISO 22000 Lead Auditor PECB Certified ISO 22000 Lead Auditor Prüfung oder gleichwertig 5 Jahre: 2 Jahre Berufserfahrung im Managementsystem der Nahrungsmittel-sicherheit Auditaktivitäten insgesamt 300 Stunden Unterzeichnung des PECB Verhaltenskodex
PECB Certified ISO 22000 Senior Lead Auditor PECB Certified ISO 22000 Lead Auditor Prüfung oder gleichwertig 10 Jahre: 7 Jahre Berufserfahrung im Managementsystem der Nahrungsmittel-sicherheit Auditaktivitäten insgesamt 1.000 Stunden Unterzeichnung des PECB Verhaltenskodex

Hinweis: PECB-zertifizierte Personen, die sowohl eine Lead Implementer- als auch eine Lead Auditor-Berechtigung besitzen, sind für die jeweilige PECB-Master-Berechtigung qualifiziert, da sie vier zusätzliche Foundation-Prüfungen im Zusammenhang mit dem Programm abgelegt haben. Ausführliche Informationen über die Foundation-Prüfungen und die allgemeinen Anforderungen für den Master-Abschluss finden Sie unter:https://pecb.com/en/master-credentials.

Um als gültig zu gelten, sollten die Auditaktivitäten den besten Auditpraktiken folgen und Folgendes beinhalten:

  1. Planung eines Audits
  2. Verwaltung eines Auditprogramms
  3. Erstellung von Audit-Berichten
  4. Verfassen von Nicht-Konformitätsberichten
  5. Durchführung der Überprüfung dokumentierter Informationen
  6. Durchführung von Audittätigkeiten vor Ort
  7. Nachverfolgung von Nichtkonformitäten
  8. Leitung eines Auditteams

Allgemeine Informationen

  • Die Zertifizierungsgebühren sind im Prüfungspreis enthalten.
  • Den Teilnehmern werden über 450 Seiten Traningsmaterial mit erklärenden Informationen und praktischen Beispielen zur Verfügung gestellt.
  • Den Teilnehmern, die den Trainingskurs besucht haben, wird eine gültige Anwesenheitsliste mit 31 CPD (Continuing Professional Development)-Leistungspunkten ausgestellt.
  • Im Falle des Nichtbestehens der Prüfung kann der Kandidat die Prüfung innerhalb von 12 Monaten nach dem ursprünglichen Prüfungsdatum einmal kostenlos wiederholen.


5
Trainingstage
31
CPD Zertifizierung
(Kredite)
Check
Prüfung
3
Prüfungsdauer
Check
Prüfung wiederholen
Sprache : English, French
Typ : Classroom
Zertifizierungsgebühren: Nicht anwendbar
Scrolle nach oben