Lead Cloud Security Manager

Übersicht über den Trainingskurs

Der Trainingskurs "Lead Cloud Security Manager" ermöglicht es den Teilnehmern, die Kompetenz zu entwickeln, die erforderlich ist, um ein Cloud-Sicherheitsprogramm zu implementieren und zu verwalten, indem sie weithin anerkannten Best Practices folgen.

Warum sollten Sie teilnehmen?

Die wachsende Zahl von Organisationen, die Remote-Arbeit unterstützen, hat die Nutzung von Cloud-Computing-Diensten erhöht, was wiederum die Nachfrage nach einer sicheren Cloud-Infrastruktur proportional erhöht hat. 

Diese Schulung soll den Teilnehmern helfen, das Wissen und die Fähigkeiten zu erwerben, die erforderlich sind, um eine Organisation bei der effektiven Planung, Implementierung, Verwaltung, Überwachung und Wartung eines Cloud-Sicherheitsprogramms basierend auf ISO/IEC 27017 und ISO/IEC 27018 zu unterstützen. Er bietet eine umfassende Ausarbeitung von Cloud-Computing-Konzepten und -Prinzipien, Cloud-Computing-Sicherheitsrisikomanagement, Cloud-spezifischen Kontrollen, Cloud-Sicherheitsvorfallmanagement und Cloud-Sicherheitstests.

Im Anschluss an die Schulung findet die Zertifizierungsprüfung statt. Wenn Sie diese erfolgreich bestanden haben, können Sie sich für ein "PECB Certified Lead Cloud Security Manager"-Zertifikat bewerben. Ein PECB Lead Cloud Security Manager-Zertifikat weist Ihre Fähigkeit und Kompetenzen nach, ein Cloud-Sicherheitsprogramm auf Basis von Best Practices zu verwalten.

Wer sollte daran teilnehmen?

  • Fachleute für Cloud-Sicherheit und Informationssicherheit, die ein Cloud-Sicherheitsprogramm verwalten möchten 
  • Manager oder Berater, die Best Practices zur Cloud-Sicherheit beherrschen möchten
  • Personen, die für die Pflege und Verwaltung eines Cloud-Sicherheitsprogramms verantwortlich sind
  • Technische Experten, die ihr Wissen über Cloud-Sicherheit erweitern möchten 
  • Cloud-Sicherheitsfachberater

Lernziele

  • Gewinnen Sie ein umfassendes Verständnis für die Konzepte, Ansätze, Methoden und Techniken, die für die Implementierung und das effektive Management eines Cloud-Sicherheitsprogramms verwendet werden 
  • Erkennen Sie den Zusammenhang zwischen ISO/IEC 27017, ISO/IEC 27018 und anderen Normen und Regelwerken
  • Erwerb der Fähigkeit, die Richtlinien der ISO/IEC 27017 und ISO/IEC 27018 im spezifischen Kontext einer Organisation zu interpretieren
  • Entwickeln Sie die notwendigen Kenntnisse und Kompetenzen, um eine Organisation bei der effektiven Planung, Implementierung, Verwaltung, Überwachung und Wartung eines Cloud-Sicherheitsprogramms zu unterstützen
  • Erwerben Sie das praktische Wissen, um eine Organisation bei der Verwaltung eines Cloud-Sicherheitsprogramms zu beraten, indem Sie Best Practices befolgen

Pädagogischer Ansatz

  • Der Trainingskurs enthält essayartige Übungen, Multiple-Choice-Quizze und Beispiele für Best Practices im Bereich Cloud-Sicherheit.
  • Die Teilnehmer werden ermutigt, miteinander zu kommunizieren und sich an Diskussionen zu beteiligen, wenn sie Quizzes und Übungen absolvieren.
  • Die Übungen basieren auf einem Fallbeispiel.
  • Der Aufbau der Quizze ist ähnlich wie bei der Zertifizierungsprüfung.

Voraussetzungen

Die Hauptvoraussetzung für die Teilnahme an dieser Schulung ist ein grundlegendes Verständnis von ISO/IEC 27017 und ISO/IEC 27018 sowie ein allgemeines Wissen über Cloud-Computing-Konzepte.


Weitere Einzelheiten

  • Tag 1: Einführung in ISO/IEC 27017 und ISO/IEC 27018 und die Initiierung eines Cloud-Sicherheitsprogramms

    Tag 2: Cloud-Computing-Sicherheitsrisikomanagement und Cloud-spezifische Kontrollen

    Tag 3: Dokumentiertes Bewusstsein für Informationsmanagement und Cloud-Sicherheit sowie entsprechende Schulungen

    Tag 4: Verwaltung von Cloud-Sicherheitsvorfällen, Tests, Überwachung und kontinuierliche Verbesserung

    Tag 5: Zertifizierungsprüfung

  • Die Prüfung "PECB Certified Lead Cloud Security Manager" erfüllt die Anforderungen des PECB Examination and Certification Program (ECP). Sie deckt die folgenden Kompetenzbereiche ab:

    Bereich 1: Grundlegende Prinzipien und Konzepte des Cloud Computing

    Bereich 2: Informationssicherheitspolitik für Cloud Computing und dokumentiertes Informationsmanagement

    Bereich 3: Sicherheitsrisikomanagement beim Cloud Computing

    Bereich 4: Cloud-spezifische Kontrollen basierend auf ISO/IEC 27017 und ISO/IEC 27018 sowie Best Practices

    Bereich 5: Bewusstsein für Cloud-Sicherheit, Schulungen, Rollen und Verantwortlichkeiten

    Bereich 6: Management von Sicherheitsvorfällen in der Cloud

    Bereich 7: Testen, Überwachen und kontinuierliche Verbesserung der Cloud-Sicherheit

    Ausführlichere Informationen zum PECB-Prüfungsprozess finden Sie unter Prüfungsordnung und -richtlinien.

  • Nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung können Sie eine der unten aufgeführten Bescheinigungen beantragen. Sie erhalten das Zertifikat, wenn Sie alle relevanten Anforderungen erfüllen. 

    Weitere Informationen zu den Cloud Security Manager-Zertifizierungen und dem PECB-Zertifizierungsprozess finden Sie in den Zertifizierungsregeln und -richtlinien.

    Die Anforderungen für die PECB Cloud Security Manager-Zertifizierungen sind wie folgt:

    Qualifikation Prüfung Berufliche Erfahrung MS Projekterfahrung Sonstige Anforderungen
    PECB Certified Provisional Cloud Security Manager PECB zertifiziert Prüfung zum Lead Cloud Security Manager oder gleichwertig Keine Keine Unterzeichnung des PECB-Verhaltenskodex
    PECB Certified Cloud Security Manager PECB zertifiziert Prüfung zum Lead Cloud Security Manager oder gleichwertig Zwei Jahre (Eine in der Cloud-Sicherheit) 200 Stunden Unterzeichnung des PECB-Verhaltenskodex
    PECB Certified Lead Cloud Security Manager PECB zertifiziert Prüfung zum Lead Cloud Security Manager oder gleichwertig Fünf Jahre (Zwei in Cloud-Sicherheit) 300 Stunden Unterzeichnung des PECB-Verhaltenskodex
    PECB Certified Senior Lead Cloud Security Manager PECB zertifiziert Prüfung zum Lead Cloud Security Manager oder gleichwertig Zehn Jahre (Sieben in Cloud-Sicherheit) 1.000 Stunden Unterzeichnung des PECB-Verhaltenskodex

    Die Erfahrung mit Cloud-Sicherheitsprojekten sollte den besten Implementierungs- und Managementpraktiken folgen und die folgenden Aktivitäten umfassen:

    1. Implementieren eines Cloud-Sicherheitsprogramms
    2. Verwalten eines Cloud-Sicherheitsprogramms
    3. Verwaltung dokumentierter Informationen in der Cloud
    4. Überwachung der Cloud-Sicherheitsleistung
    5. Management eines Cloud-Sicherheitsteams
    • Die Zertifizierungsgebühren sind im Prüfungspreis enthalten.
    • Die Teilnehmer erhalten das Trainingsmaterial mit über 500 Seiten an erklärenden Informationen, Beispielen, Best Practices, Übungen und Quizfragen.
    • Für die Teilnehmer, die an dem Training teilgenommen haben, wird ein Anwesenheitsnachweis im Wert von 31 CPD (Continuing Professional Development) Leistungspunkte ausgestellt.
    • Falls Kandidaten die Prüfung nicht bestehen, können sie sie innerhalb von 12 Monaten nach dem ersten Versuch kostenlos wiederholen.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter marketing@pecb.com, oder besuchen Sie www.pecb.com

Unseren Newsletter Abonnieren